Mallorca – Cala Ratjada

Das Hotel:

Auch wenn ich es vor Jahren noch nicht für möglich gehalten habe: wenn wir nach Mallorca fliegen, dann nach Cala Ratjada und wir übernachten immer im selben Hotel. Im Lago Garden. In 2017 musste ich feststellen, es gibt einen Unterschied zum Vorjahr: Im  Juli ist es nicht so entspannt wie im September! Aber es ging nicht anders. Viele Umstände führten zu dieser Urlaubsplanung im Juli. Kurzum: Ein Erlebnis, das ich nicht nochmal brauche!

Kunst am Strand in Cala Ratjada

Bis zum 2. November 2017 konnte man in Cala Ratjada die Skulpturen des Künstlers Miguel Sarasate bestaunen. Wer regelmäßig auf Mallorca weilt und durch Arta fährt, dem werden diese Kunstwerke bekannt vorkommen.

IMG_1742

IMG_1739

Kunst am Strand in Cala Ratjada

Schon im Jahr 2015 gab es eine Ausstellung des Künstlers  Joan Bennàssar, der die Promenade von Cala Ratjada  mit bis zu elf Meter hohen Frauenfiguren aus Zement schmückte. Ein paar der Figuren stehen noch heute.

Die Strände der Umgebung

In 2017 im Juli an den Strand zu fahren, war eine extreme Herausforderung. Vor allem, wenn man einen bestimmten Strand bevorzugt:

Cala Mesquida – voll, voller …. Wo kann ich parken? Wenn man gute Nerven hat, findet man irgendwann mal etwas. Eine gefühlte halbe bis ganze Stunde Laufen später: oh der Strand. Gut, fehlt nur noch die Liege! Ah, es sind noch zwei zu haben, toll! Puh, selbst schuld. Statt um zehn hätten wir ja auch schon um 8.00 Uhr am Strand sein können.

Platja d’es Dolç – der Geheimtipp meines Mannes. Das Navi wollte uns nicht so richtig hinführen, mal wieder fast ’ne Stunde zum Strand gelaufen und dann die Ansage: „Das ist nicht der richtige Strand – der muss weiter hinter sein! Lass uns mal noch weiter laufen!“ Klar bei 40 Grad kein Problem. Hab ja seit gestern einen Sonnenhut. Nach einer Ewigkeit meine Ansage: „Du ich glaube, 1000 Andere lesen auch Spiegel Online, der Geheimtipp ist nicht mehr geheim!“ Ungläubiges: „Lass uns weiterlaufen, guck mal hier laufen ja auch noch Andere lang.“ (Ich – nur in Gedanken: genau die sind ja auch so verpeilt: gleich-kommt-der-einsame-Strand-von-dem-ich-nur-weiß!

Fast hätten wir die ganze Insel umrundet auf der Suche nach dem Geheimtipp. Es gibt aber ein Happy End und keinen Tag am Strand, der in der Katastrophe endete aufgrund endlosem Hin und Her, wer wohl Recht hat. Ich natürlich. Wir haben eine schöne einsame Ecke gefunden, die neidvolle Blicke anderer Sucher nach sich zog. Aber wir blieben dort eine Weile, bis wir uns abgekühlt hatten und beschlossen uns auf den Weg zurück zu machen, um irgendwo nett essen zu gehen.

Platja d'es Dolç

Es wird langsam etwas einsamer:

Essen in Colonia Sant Jordi – natürlich Paella!

Der Strand von Canyamel – die Offenbarung! Es gibt Liegen ohne Ende, es gibt direkt am Strand Duschen, es gibt eine Toilette. Es gibt eine Strandbar, mit Tischen und Stühlen und moderaten Preisen. Besser geht es nicht. Ab jetzt nur noch Canyamel!

Der Strand von Colonia de Sant Pere – Colonia de Sant Pere ist ein kleiner Ort auf der Ostseite der Bucht von Alcudia. Es ist ein sehr schöner Strand direkt in der Nähe vom Yachthafen, so dass Duschen und Toiletten schnell erreicht werden können. Strandbars und diverse Restaurants befinden sich direkt an der Promenade. Schirme und Liegen gibt es keine.

Sehr schön zum Spazierengehen, an der Promenade sitzen, Essen und Trinken!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s