5-Tage-Detoxkur nach Seitenbacher

Nach langer Abstinenz vom Bloggen, möchte ich auch mal wieder was kundtun. Nicht weil ich glaube, dass das irgendjemanden interessiert, sondern einfach weil ich sehr viel Arbeit in die Vorbereitung meiner 5-Tage-Detoxkur investiert habe und ich das dementsprechend dokumentiert haben möchte: bringt das in der Tat etwas? Viele sprechen ja davon, wie toll sie sich schon am 1. Tag gefühlt haben und was für Hochgefühle so im Laufe einer Woche detoxen, fasten oder was auch immer der Hype ist, eingetreten ist.

Bei mir ist dieser Fall nie eingetreten – ich habe immer ans Essen gedacht. Nun muss ich aber sagen, einen wichtigen Aspekt hat meine Kur doch. Einen medizinischen. Lip-/Lymphöden! Ja das hört sich nicht so an, als ob man das auch haben möchte. Aber, diejenigen die es betrifft, wissen wovon ich rede. Alle Anderen müssen sich das ergoogeln. Es gibt viele Meinungen, Bücher, Dissertationen zum Thema Lipödem / Lymphöden und Betroffene wissen, dass oft gesagt wird: du musst weniger essen und du musst ganz viel Sport machen! Blödsinn. Ich habe für mich festgestellt, wenig Kohlenhydrate, kein Zucker, kein weißes Mehl können verbessernd wirken.

Darum 5 Tage der volle Verzicht: kein Kaffee (wird schlimm), kein Alkohol (kein Problem), nur flüssige Nahrung (Tee, Wasser, selbstgemachte Smoothies und selbstgemachte Suppen – wird schwer: schaffe ich aber).

Tag 1:

Morgens: Zitronenwasser, Tee / gegen 10.00 den selbstgemachten Smoothie

Mittags: selbstgemachte Suppe / Abends: selbstgemachte Nussmilch

Die ausführlichen Rezepte folgen in Kürze!

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s